blog

1
2
3
4
5


oh yes, I'm sure my life was well within its usual frame

the day before you came

I took some pictures

  stranger(s) here.

The current mood of eyesclosed at www.imood.com

Gratis bloggen bei
myblog.de

zweitausendundacht. ich stehe dazwischen.

seit ich am fenster saß und auf dich wartete, scheinst du mir fremd. unnahbar und fremd. als ob das alles nie geschehen sei. als ob eine seifenblase geplatzt ist. nach außen hin. aber die tropfen, die entstanden, als sie zerplatzte, sie liegen überall verstreut. ich erinnere mich an die zeit, in der ich mich nicht traute, dir in die augen zu blicken. aus liebe. weil ich verliebt war und mich nicht traute, es dir zu sagen. und gleichzeitig die angst mich stoppte, weil ich nichts falsch machen wollte. und so wird es morgen sein. ich fühle mich zurückgesetzt. wir schreiben das jahr zweitausendsechs. ich weiß, dass ich unsäglich in dich verliebt bin. morgen ist montag. ich werde dich wiedersehen. freude flammt in mir auf. und unsicherheit. angst. alles, was ich an selbstbewusstsein habe - es vergeht. und ich zittere vor dem augenblick, dich zu sehen. aus freude. und ein bisschen aus angst.

 

wir schreiben das jahr zweitausendacht. morgen ist montag. wir werden uns begegnen. und es ist wie vor zwei jahren. nur komplizierter. obwohl es eigentlich so einfach ist. wir machen es nur kompliziert. aber da ist die freude, dich zu sehen. da ist die unglaubliche liebe, dich ich mir selbst jeden tag dieser zwei wochen bestätigen konnte (du müsstest mir jetzt nur noch glauben) und da ist die angst. angst, dass ich alles falschmache. in meiner blindheit. und hinzu kommt die sehnsucht. dich zu fühlen. dich zu riechen. dich zu hören. deine wärme zu fühlen. dich zu schmecken. mit dir zu reden. dich zu sehen. bei dir zu sein. dir nahe zu sein. deine freundin zu sein. 

kannst du dir das vorstellen?

1.9.08 00:27


Werbung


 [eine Seite weiter]